Zeiterfassung für Start-ups

Zeiterfassung ist für Unternehmen ein wichtiges Instrument für Kalkulation, Abrechnung und Controlling. Startups sollten daher von Beginn an eine Zeiterfassungssoftware einsetzen, um ihre Unternehmensidee langfristig erfolgreich etablieren zu können.

Zeiterfassung für Start-ups

Lässt sich der Businessplan wie gedacht umsetzen? Wurden Ressourcen wie Arbeitzeit und Mitarbeiter realistisch eingeplant? Stimmt die Kostenkalkulation für die Produkte oder Dienstleistungen? Die erste Zeit nach der Unternehmensgründung ist die unsicherste. Deshalb ist es für Start-ups besonders wichtig, frühzeitig belastbare Daten zu erheben. Eine Zeiterfassungssoftware gibt von Beginn an wichtige Einblicke in den Arbeitsablauf, offenbart Optimierungsansätze und zeigt Entwicklungen auf.

Grundlage für die Kalkulation

Für Unternehmen ist Arbeitszeit bares Geld: Die von den Mitarbeitern erfassten Stunden dienen als Abrechnungsgrundlage für die Rechnungsstellung an den Kunden oder die Preiskalkulation. In der Anfangsphase ist es daher besonders wichtig, zu überprüfen, ob Aufwände realistisch eingeschätzt wurden, oder ob Produkte und Dienstleistungen teurer angeboten werden müssen oder günstiger bereitgestellt werden können.

Prozessoptimierung und Ressourcenverteilung

Lassen sich Meetings oder die interne Kommunikation effektiver gestalten? Die Zeiterfassungssoftware identifiziert von Beginn an Arbeiten, für die unnötig viel Zeit aufgewendet wird. Sie liefert Ansätze zur Prozessoptimierung und verhindert, dass sich ineffiziente Arbeitsweisen einschleichen.

Gerade in der Anfangsphase kann es in Start-ups häufig stressig zugehen. Über die Arbeitszeiterfassung werden freie Kapazitäten deutlich und es wird sichergestellt, dass Mitarbeiter zwar ausgelastet, aber nicht überfordert sind. Kompetenzen und Talente können so frühzeitig richtig eingesetzt werden.

Zeiterfassung als Teil der Unternehmenskultur

Zeiterfassung ist für Mitarbeiter jedoch nicht immer ein beliebtes Thema. Viele finden das detaillierte Protokollieren von Arbeitszeiten lästig oder fühlen sich sogar überwacht. Wer Zeiterfassung aber von Beginn an als Teil der Unternehmeskultur etabliert und deutlich macht, welchen Nutzen das Unternehmen daraus zieht, stößt später nicht auf Widerstände oder Ablehnung.

askDANTE – die ideale Zeiterfassungssoftware für Start-ups

Mit askDANTE können Startups Arbeits- und Projektzeiten professionell und intiuitiv protokollieren – und das auch mit kleinem Budget. Die Zeiterffassungssoftware ist zudem ideal für Unternehmen, die in der Startphase mit Freelancern zusammenarbeiten möchten. Denn auf askDANTE kann man jederzeit und von jedem Endgerät aus optimal zugreifen, zudem können Benutzer dabei unterschiedliche Rechte erhalten. Die Abrechnung erfolgt über ein faires Prepaid-System ohne Abofalle oder Kündigungsfristen. Und mit der Testversion kann man askDANTE 30 Tage kostenlos kennenlernen!

Schlagwörter
aufwand, daten, kalkulation, kompetenz, prozessoptimierung, ressourcen, software, start-up, unternehmenskultur, zeiterfassung

Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

nach oben